Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ein Projekttag im Museum

Am 12. Juli 2022 hatte die Klasse 2b einen ganz besonderen Projekttag. 
Im Sachunterricht sprachen wir beim Thema "Unser Heimatort" auch kurz über "Spuren der Vergangenheit". Da wir im Mai nicht so viel Zeit hatten alle interessanten Dinge zu klären, führten wir jetzt in der letzten Schulwoche einen Projekttag dazu durch. Wir gingen ins Dommitzscher Stadtmuseum. Frau Wägner empfing uns herzlich und führte uns durch alle Räume des Museums. Es gab so viele spannende Sachen zu entdecken, alte Tongefäße und Waffen, eine Gottestruhe. Sehr interessant war auch das Modell von Dommitzsch. Einige Kinder fanden sich dort sofort zurecht und konnten wichtige Gebäude und Straßen erkennen. Begeistert hörten wir zu, als uns Frau Wägner Gegenstände zeigte, die die Kinder früher in der Schule nutzten. Mit großem Interesse bestaunten alle die alten Haushaltsgegenstände, zum Beispiel einen Fernseher. Dabei sollten wir doch immer auf eingestreute Informationen zu alten Berufen achten. Dann kam die Abteilung mit den ausgestopften Tieren! Wir entdeckten mit großer Freude viele Details. Auch die Ausstellung über die Feuerwehr war toll - einige Kinder aus unserer Klasse sind selbst bei der Jugendfeuerwehr. Nun gelangten wir in den Raum, in dem viele alte Berufe erklärt und Dinge dazu ausgestellt waren. Besonders originell fanden alle das alte Haartockengerät vom Frisör. Am Ende hatte Frau Wägner ein Quiz vorbereitet. Jeder musste einen alten Beruf ziehen und dazu einen Gegenstand aus dem Museum suchen. Wir hatten großen Spaß. Zum Schluss hörten wir noch 2 Sagen aus Dommitzsch. Das war ein toller Tag! Vielen Dank an Frau Wägner und ihren Mann. Wir fanden es alle super toll, dass wir das Museum besichtigen durften.
 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 14. Juli 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen